Winter

Nordic Lifestyle

Nordic Lifestyle, die perfekte Verbindung aus Sport, Genuss und Anregung, wird nirgendwo so authentisch gelebt wie in der Olympiaregion Seefeld in Tirol. Das Konzept des Nordic Lifestyle fußt auf der Philosophie, Winterferien als ganzheitliches Erlebnis für Körper, Geist und Seele zu verstehen. Die Olympiaregion Seefeld, auf einem nach Süden hin offenen Hochplateau auf 1.200 Metern Seehöhe und umrahmt vom größten Naturpark der Ostalpen, dem „Naturpark Karwendel“, dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, dem Wettersteingebirge und der Hohen Munde, offeriert ihren Gästen ein unvergleichlich facettenreiches Wintererlebnis. Insbesondere Langläufer kommen auf ihre Kosten, denn die Olympiaregion Seefeld zählt zu den besten Gebieten für nordische Sportarten weltweit und ist das Zentrum des nordischen Skisports in den Alpen.

Als traditionsreiche Wintersportdestination verbindet die Region zudem topmoderne Angebote mit gewachsener Infrastruktur und zählt zum ausgewählten Kreis der exklusiven Urlaubsdestinationen im Alpenraum, Best of the Alps. Die fünf Olympiaregionsorte Seefeld, Leutasch, Mösern/Buchen, Reith und Scharnitz bieten ihren Gästen im Winter neben Schneesicherheit und Sonnentage ein ganzjährig unerschöpfliches Freizeitangebot für die ganze Familie. Ein umfangreiches Hotellerie-Angebot von 5-Sterne Superior bis zur Pension sowie eine abwechslungsreiche Gastronomie sorgen für Entspannung und kulinarischen Genuss. Eben Nordic Lifestyle pur.

 LANGLAUFPARADIES LEUTASCH

Die Olympiaregion Seefeld und Leutasch gelten als das Langlaufparadies schlechthin und erwartet sportlich Aktive mit 271 perfekt präparierten und mehrfach vom ADAC ausgezeichneten Loipenkilometern.

Die Gemeinde Leutasch, gelegen auf 1.135 Metern, ist nicht nur der Ausgangspunkt des größten Langlaufgebietes in Mitteleuropa, sondern mit ihrer Schneesicherheit ein wahres Langlaufparadies. Des Weiteren gehört Leutasch nach einer Studie des Skitourismusforschers Günther Aigner von 2014 zu den Top drei der schneereichsten Orte Tirols. Besonderen Wert legt die Olympiaregion Seefeld auch auf die Sicherheit ihrer Gäste und baut daher ihre Kompetenz in Sachen Langlauf weiter aus: Mithilfe eines professionellen Loipenrettungskonzepts konnte die Region die Einsatzabwicklungen bei Unfällen auf den Loipen um die Hälfte der bisher benötigten Zeit reduzieren. Ausgebildete und ortskundige Langlauflehrer werden digital über die Leitstelle Tirol koordiniert und können daher im Notfall schnell und flexibel reagieren und somit gewährleisten, dass Verletzte in kurzer Zeit fachgerecht versorgt werden.

SKI-ARENA: GENUSSSKILAUFEN FÜR DIE GANZE FAMILIE

Das Alpin-Ski-Angebot der Olympiaregion Seefeld lockt mit rund 37 weitläufigen Pistenkilometern in 1.200 bis 2.060 Metern Höhe. Etwa 32 Seilbahnen bzw. Lifte und topaktuelles Equipment an zahlreichen Ski-Verleihstellen gewährleisten komfortablen Skispaß mit einer Schneegarantie bis in den April. Das sonnige Hochplateau umfasst die Gebiete Rosshütte, Gschwandtkopf, sowie Geigenbühel/Birkenlift und zieht mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und gemütlichen Bergrestaurants vor allem Genussfahrer und Familien an. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Wiedereinsteiger — die Olympiaregion Seefeld verspricht einzigartigen und sonnenverwöhnten Genuss-Skilauf im Hochgebirge.

Das größte Skigebiet liegt bei den Bergbahnen Rosshütte, welches 2015 vom Testportal skiresort.de als Testsieger in der Kategorie „Geheimtipp: Führende Skigebiete bis 20 Kilometer Pisten“ ausgezeichnet wurde. Der „Rosshütten-Express“, eine kuppelbare Sechser-Sesselbahn mit Sitzheizung, verspricht einen weitreichenden Ausblick in über 2.000 Metern Höhe. Komplett modernisierte Beschneiungsanlagen im Bereich der Rosshütte sowie im Talabfahrtsbereich sorgen für Schneegarantie.

Vier Mal wöchentlich wird zudem Nachtskilauf angeboten. Mit dem „Sportis“ Kinderland bietet die Rosshütte auch ein besonderes Highlight für die Kleinsten: Ein eigens erschlossener Hang mit einer Neigung von 23 Prozent bereitet die Kinder optimal auf die Abfahrt von der Rosshütte ins Tal vor.

Das Gschwandtkopf-Skigebiet bei Seefeld mit frisch präparierten Pisten lässt sich auch von Mösern/Buchen gut erreichen. Auf Skifahrer und Snowboarder warten dort tolle Abfahrten, viele verschiedene Almen und Hütten, schöne Aussichten auf die Olympiaregion Seefeld und das Inntal sowie reichlich Sonne und Schnee. Skistars wie Lindsay Vonn, Maria Höfl-Riesch sowie Erik Guay trainierten hier.

Die beiden Skigebiete Geigenbühel und Birkenlift sind ideal auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten und machen so den Familienurlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis. Neben Gizzis Skikindergarten (für Kinder von zwei bis acht Jahren) gibt es auch hier eine Skischule, die verschiedenste Kurse anbietet. Weitere Highlights sind außerdem das Snowrafting und die in der Wintersaison mehrmals stattfindenden Fackelläufe und Begrüßungsshows der Skischule.

SPORT GANZ OHNE BRETTER 

Gäste, die nicht auf die Bretter steigen möchten, erwarten 142 Kilometer geräumte Winterwanderwege zu atemberaubenden Aussichtspunkten mit wunderbaren Einkehrmöglichkeiten, stillen Nischen und verträumten Sonnenhügeln. Winter- und Schneeschuhwanderungen ermöglichen ein Naturerlebnis in seiner reinsten Form und führen die Wanderer aus der Hektik des Alltags in die Stille einer einmaligen Naturlandschaft.

Geführte Wanderungen, zahlreiche Eisbahnen sowie acht Naturrodelbahnen runden das Winterangebot ab. Für Winter-Läufer eröffnen sich außerdem 70 Kilometer präparierte Laufstrecken in der „winter running & nordic walking Arena“. Zwei Eislaufplätze und 20 Eisschießbahnen sowie zehn Hallen-Tennisplätze sorgen für jede Menge sportlicher Abwechslung.

DIE GENUSSREICHSTE FUSSGÄNGERZONE IM ALPENRAUM

Der Ort Seefeld darf eine der ältesten Fußgängerzonen Tirols sein Eigen nennen, die mit ihrem romantischen Ortskern zum Flanieren einlädt. Über 60 Geschäfte und zahlreiche Cafés und Bars sowie das gemütliche, im alpenländischen Stil gehaltene Casino Seefeld bieten Abwechslung und kurzweilige Unterhaltung. Mittelpunkt der Fußgängerzone sind der neu gestaltete, offene Dorfplatz und die rund 640 Jahre alte Pfarrkirche St. Oswald, eine der schönsten spätgotischen Kirchenbauten Tirols und zugleich berühmteste Wallfahrtskirche Tirols durch das „Hostienwunder“ im Jahre 1384.

Winter

Urlaub in der Olympiaregion
Seefeld - Leutasch

Direkt an der Loipe
Pension
Reiterklause